Logo
Diese Seite drucken

2. Lauf Weser-Ems-Cup

as Am Sonntag, dem 26.10.2008, fand in Sandkrug, Oldenburg der 2. Lauf des Weser Ems Cup statt. Bei später einsetzendem Regen war mit insgesamt 240 Fahrern in allen Klassen eine Rekordbeteiligung zu vermelden.

 

Alleine in der Hobbyklasse gab es über 80 Teilnehmer, die das Rennen bestritten. Der schnelle Kurs liegt am Rande des Naturparks Wildeshauser Geest und führt über einen auf Wanderdünen liegenden Kiefernwald. Hervorzuheben ist vor allem eine lange Sandpassage, die schwer zu durchfahren ist.

In einem Feld von 24 Fahrern ging Eike Ernst (RSC Hildesheim) in der Klasse der Hobby Kids an den Start. Es wurden 3 Runden auf der selben Strecke gefahren, die auch die übrigen Klassen zu bewältigen hatten. Eike Ernst kam als 17er ins Ziel. Sieger wurde Max Egbers (Bike Team Baumberge) vor Johannes Siemermann (RSG Lohne-Vechta) auf Platz 2 und Tim Olberding (RSG Lohne-Vechta) auf Platz 3.

Im Rennen der Senioren ging mit 42 Fahrern das größte Feld des Tages an den Start. Gerade in diesem Jahr sind viele jüngere Jahrgänge mit dazu gekommen, die durch ihre Leistung das Niveau der Altersklasse stark anheben. Andreas Schaul (RSC Hildesheim) kam nach 7 zu fahrenden Runden als 14er ins Ziel. Sieger wurde Timo Berner (Team Berner), ein ehemaliger Deutscher Meister vor dem amtierenden Meister Lars van der Sloot (Radclub Bremen) auf Platz 2 und Michael Stenzel (Team Roseversandt) auf Platz 3. Andreas Schaul verbesserte sich damit in der Gesamtwertung vom 10. auf den 8. Platz von 49 Fahrern.

Bei den Fahrern der U19 gingen 9 Fahrer an den Start. Björn Christian Ernst (RSC Hildesheim) kam nach 7 zu fahrenden Runden als 5er ins Ziel. Der im Laufe des Rennens stärker werdende Regen konnte der Strecke wenig anhaben. Das Wasser versickert auf dem sandigen Boden sehr schnell und die große Sangrube ist eigentlich etwas besser zu durchfahren, da sich einige bleibende Spuren bilden, die man nutzen kann.Sieger des Rennens wurde Nils Elling (RSC Rheine) vor Lukas Arlinghaus (TUS Bramsche) auf Platz 2 und Marcel Fröse (RSC Oldenburg) auf Platz 3.

Björn Ernst liegt nach dem 2. Lauf der Rennserie, die 8 Läufe umfasst, auf Platz 2 in der Gesamtwertung.

Beim Hauptrennen der Elite gingen 40 Fahrer an den Start. Es waren 10 Runden zu fahren und der Favorit Sebastian Hannöver (RSG Lohne Vechta) unterstrich von Anfang an seine Leistung, indem er sich schnell vom Feld absetzte und allein seine Runden zu Ende fuhr. Zweiter wurde Philipp Becker (Harvesterhuder RV) vor Christian Lau (RSC Rheine) auf Platz 3.

Kai Kustin-Becker (RSC Hildesheim) kam gut mit dem schnellen Kurs zurecht und konnte im weiteren Verlauf einige Plätze gut machen. Nach 9 Runden kam er auf Platz 19 liegend ins Ziel.

In der Gesamtwertung bedeutet das momentan den 24. Platz von 59 Fahrern.

Letzte Änderung amMittwoch, 07 Januar 2015 23:36
  • Artikel bewerten
    (0 Stimmen)
  • Publiziert in Cross
  • Gelesen 2581 mal
(c) 2015 RSC Hildesheim