4. Lauf Weser-Ems-Cup in Osnabrück

(as) Am 16.11.2008 ging es zum 4. Lauf des Weser-Ems-Cup an den Attersee nach Osnabrück. Der Kurs ist vor allem bei den Zuschauern beliebt.

Eine der interessantesten Stellen liegt am Badestrand des Sees. Wenn sich die Fahrer von der Kaffeeterrasse kommend in voller Fahrt durch den tiefen Sand wühlen, kommt so manch einer aus der Spur und nimmt ein erfrischendes Bad.

Bei den Fahrern der Senioren gingen wieder fast alle Favoriten an den Start. Die 30 Fahrer hatten insgesamt 10 Runden zu bewältigen. Die Strecke um den See ist auf hohes Tempo ausgerichtet. Insgesamt muss man nur einmal vom Rad steigen, um eine kurze Treppe zu überwinden. Beim der anschließenden Fahrt durch den tiefen Sand-strand ist es am besten, das Rad laufen zu lassen und einen möglichst direkten Weg ans Wasser zu suchen, wo der Boden wieder etwas fester wird.

Andreas Schaul (RSC Hildesheim) konnte gleich zu Anfang einige Plätze gut machen und seine Position bis zum Ende gut verteidigen. Er kam auf Platz 10 ins Ziel. Dadurch verbesserte er sich in der Gesamtwertung wieder auf den 8. Platz.

Sieger des Rennens wurde Michael Stenzel (Team Roseversand) vor seinem Team-Kollegen Heiko Heuser (HRC Hannover, ebenfalls Team Roseversand) auf Platz 2 und Lars van der Sloot Team SWB) auf Platz 3.

Auch die Junioren U19 hatten 10 Runden zu fahren. Björn Christian Ernst (RSC Hildesheim) kannte die Strecke auch schon vom Vorjahr. Er konnte seine Erfahrung gut in das Rennen einbringen und erreichte auf Platz 10 das Ziel. Sieger wurde Philipp Müller (RC Endspurt Herford) vor Nils Elling (RSC Rheine) auf Platz 2 und Lukas Arlinghaus (TUS Bramsche) auf Platz 3. Björn Ernst liegt in der Gesamtwertung nun auf Platz 8.

Das mit 45 Fahrern größte Feld ging bei der Elite ins Rennen. Es wurden insgesamt 15 Runden gefahren. Kai Kustin-Becker (RSC Hildesheim), der seine erste Cross-Saison fährt, konnte sich gut in dem Feld behaupten. Er ließ viele erfahrene Cross-Spezialisten hinter sich und erreichte auf Platz 13 das Ziel. Damit konnte er seine Position in der Gesamtwertung halten, was im Moment Platz 14 bedeutet.

Sieger wurde Finn Heitmann (Team Focus-Alpecin) vor Sebastian Hannöver (RSG Lohne-Vechta) auf Platz 2 und Stephan Sprinke (Team Focus-Alpecin) auf Platz 3.

 

Weitere Informationen, Fotos und ein Video vom Rennen findet man auf der Internetseite des Veranstalters: www.radsport-weser-ems.de

Letzte Änderung amMittwoch, 07 Januar 2015 23:36
  • Artikel bewerten
    (0 Stimmen)
  • Publiziert in Cross
  • Gelesen 2715 mal
Nach oben