Logo
Diese Seite drucken

3.Lauf Panther Cross in Braunschweig / Neubrück

(as) Am 20.12.2008 ging es zum Final-Lauf des Panther-Cross nach Neubrück.

 

Die Strecke am Galgenberg ist sehr hügelig und durch die vielen engen Wege in dem Waldgebiet auch eher als schwer zu bezeichnen. Bevor es natürlich Preise und Geschenke für die Sieger und Platzierten der Gesamtwertung gab, musste doch erst ein Rennen gefahren werden zu dem sich auch diesmal wieder zahlreiche Fahrer aus vielen Regionen Deutschlands einfanden.

Den Anfang machten die Schüler U15 bei denen Luca Niederlag (RSC Hildesheim) wieder einmal seine Klasse beweisen konnte und verdient seinen Sieg einfuhr. Auf Platz 2 kam Robin Steinmann (VFL Wolfsburg) gefolgt von Jakob Aschenbrenner (Stahlrad Laatzen).

Marco Niederlag (RSC Hildesheim) erreichte das Ziel auf Platz 4.

Für die Gesamtwertung bedeutete das Platz 1 für Luca Niederlag (RSC Hildesheim) gefolgt von Robin Steinmann (VFL Wolfsburg) auf Platz 2 und Marco Niederlag (RSC Hildesheim) auf Platz 3.

Beim Rennen der Senioren kam es zum entscheidenden Duell zwischen Oliver Gaedicke (MTV Förste) und Andreas Schaul (RSC Hildesheim), die beide nach der ersten beiden Läufen punktgleich auf Platz 3 lagen. Nach dem Start fuhr Fabian Rexhausen (VCE Duderstadt) unbehindert an der Spitze seine Runden. Viktor Slavik (RV Kassel 1899) folgte auf Platz 2. Dahinter konnte Andreas Schaul jedoch lange seinen Kontrahenten in Schach halten, bis ein sich lockernder Sattel dazwischen kam und er somit Oliver Gaedicke ziehen lassen musste. Es siegte Fabian Rexhausen (VCE Duderstadt) vor Viktor Slavik (RV Kassel 1899) auf Platz 2 und Oliver Gaedicke (MTV Förste) auf Platz 3. Andreas Schaul (RSC Hildesheim) kam auf Platz 4 ins Ziel.

In der Gesamtwertung bedeutete das Platz 1 für Viktor Salvik (RV Kassel 1899), Platz 2 für Oliver Gaedicke (MTV Förste) und Platz 3 für Andreas Schaul (RSC Hildesheim).

Das größte Feld des Tages war das der Elite-Fahrer. Hier konnte der erfahrene Stefan Danowski (RG BSV Hamburg) sein Können unter Beweis stellen und mit etwas Abstand einen Sieg herausfahren. Auf Platz 2 folgte der Lokalmathador Sven Kischla (RSV Braunschweig 1923)

gefolgt von Alexander Forst (MTB Verein Berlin) auf Platz 3.

Kai Kustin-Becker (RSC Hildesheim) fuhr ein starkes Rennen und beendete auf Platz 13.

Sieger der Gesamtwertung wurde Sven Kuschla (RSV Braunschweig) vor Sven Lorenzen (RV Concordia 1909 Hannover) auf Platz 2 und Heinrich Berger (VFL Wolfsburg) auf Platz 3.

Björn Christian Ernst (RSC Hildesheim) konnte heute leider nicht an den Start gehen. Zwei vierte Plätze bei den vorangegangenen Läufen reichten jedoch aus, um auch in der Gesamtwertung auf Platz 4 zu kommen.

Wir bedanken uns hiermit noch einmal für die schöne Veranstaltung und die herzliche, ja beinahe familiäre Atmosphäre die diese Rennserie begleitet. Wir hoffen in der nächsten Saison wieder viel Spaß auf den Cross-Strecken in Braunschweig und Umgebung zu haben und wünschen ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2009.

Letzte Änderung amMittwoch, 07 Januar 2015 23:36
  • Artikel bewerten
    (0 Stimmen)
  • Publiziert in Cross
  • Gelesen 3210 mal
(c) 2015 RSC Hildesheim