Crossrennen im Süden und im Norden Deutschlands

jessica_-_kopie.jpgauffahrt_anna__hannes_-_kopie.jpg

Dass mit dem Ende der Pause übergangslos mit dem Wintersport beim Crossrennen in Mindelheim begonnen werden musste, war nicht geplant. Der Wetterumschwung mit fast 10cm Schnee war bei Minusgraden eine richtige Herausforderung. Die Strecke führte einen Skihang hinauf und über steile Pfade und schräge Hänge wieder in den Start- Zielbereich.

Ankommen im Feld der Frauen und Junioren war somit das Ziel. Am Ende mit gefühllosen Fingern durchgebissen über die Ziellinie.

 

Ganz ander beim 3. Lauf des Deutschland-Cup 2012/2013 in Hamburg-Horn.

Die Hansestadt Hamburg erwartete die Querfeldein-Spezialisten am vergangenen Sonntag mit strahlendem Sonnenschein und Temperaturen um die 10° Grad an der Galopprennbahn in Horn. Die Veranstalter um den Fahrradhersteller Stevens Bikes und den Harvestehuder RV hatten eine interessante Strecke abgesteckt, die sich mit ihren vielen Richtungswechseln und den technisch anspruchsvollen Abschnitten deutlich von den meisten anderen Kursen unterschied. Schnelle Antritte und fahrtechnisches Können standen dabei im Vordergrund.

Bei den Frauen war mit über 30 Fahrerrinnen erneut ein erstaunlich großes Feld am Start, was eine sehr erfreuliche Entwicklung im Cross-Sport darstellt. Mit dabei: die Straßenprofis Marlen Jöhrend sowie die amtierende Weltmeisterin im Mannschaftszeitfahren der Frauen Trixi Worrack. An der Spitze war es jedoch Lisa Heckmann aus dem Team Berner-Bikes.com, die sich im Verlauf des Rennens nach vorne arbeitete und ihre Führung bis zum Finish nicht mehr hergab. Zweite wurde eine stark fahrende Trixi Worrack vor Jana Jüß (Saikl's Cross Frauenteam) auf Rang 3. Vierte und somit Siegerin in der Wertung der Juniorinnen wurde Jessica Lambracht (RSC-Hildesheim / Berner-Bikes.com). Auf dem schwierigen Kurs konnte Jessica die heranstürmende Trixi Worrack lange auf Distanz halten. Diese hatte jedoch am Ende die nötige Härte um vorbei zu ziehen.  Janine Kaiser (RSC Hildeseim) zeigte in dem gut besetzten Rennen eine überaus starke Leistung und kam mit dem Feld ins Ziel.

Bei den Senioren ging der Sieg an Stefan Danowski (Bergamont Cyclocross Team). Timo Berner wurde Zweiter vor Armin Raible (Team Trenga.de) auf dem dritten Platz. Andreas Schaul (RSC Hildesheim / Berner-Bikes.com) verlor durch einen Sturz vier Plätze, erkämpfte sich einen Platz zurück und kam auf Rang 16 ins Ziel.

 

Letzte Änderung amMittwoch, 07 Januar 2015 23:11
  • Artikel bewerten
    (0 Stimmen)
  • Publiziert in Cross
  • Gelesen 2143 mal
Nach oben