RSC RTF am 3. Mai - Perfekt organisiert.

Am 3. Mai haben wir unsere RTF "Durch die Hildesheimer Börde" ausgerichtet.

Unser RTF Fachwart Jürgen Wohlgemuth hatte alles perfekt organisiert.

So waren die Strecken, 45, 85 und 115 km von Torsten und Burghard eindeutig ausgeschildert und die Kontrollstellen von Helfern besetzt worden.

Die Anmeldung der 146 Teilnehmer in Borsum war problemlos und die Kantine erhielt für ihr reichhaltiges Angebot ein kräftiges Lob von vielen RTFlern.

Verdient war deshalb auch das gute Wetter, denn es gab Sonne satt und es konnte "kurz kurz" gefahren werden.

Für den sportlichen Aspekt der Ausfahrt sorgten die "üblichen Verdächtigen" der befreundeten Vereine aus z.B. aus Wunstorf, Lehrte und Gehrden.

Es wurde bereits auf der Anfahrt zum "Schicksalberg" am Jäggerhaus ordentlich gekachelt und am Berg alles gegeben.

 

Also eigentlich alles gut -oder ?

 

Nein, nicht ganz; denn letzlich war die Teilnehmerzahl, 146, zu gering, um wirklich alle Unkosten der Veranstaltung zu tragen.

Doch woran lag es, es war doch alles "perfekt"?

Nun eine Vermutung ist, dass das lange Wochenende einfach mit Veranstaltungen zu überladen war.

Es begann für viele Radsportler am Freitag, 1. Mai, mit der Traditions-RTF "Roter Fuchs" in Giesen, es folgte am Samstag, 2. Mai, die flache RTF in Celle und wir waren mit unserer Veranstaltung erst am 3. Mai.

Möglicherweise hatten dann am Sonntag viele RTFler ihre "Freizeit Fahrrad Stunden" bereits ausgeschöpft oder waren einfach ein wenig müde und wollten auch was anderes machen.

Wenn es so war, ist dies sicherlich verständlich, doch Schade für uns.

Natürlich lassen wir uns nicht entmutigen, hatten wir nicht schon bei richtig üblen Wetter unsere RTF ausgerichtet (2012).

Wir werden auch 2016 wieder eine Spitzen RTF auf die Beine stellen, ist doch klar!

 

 

 

 

 

Nach oben