Mit dem violetten Siegertrikot kehrte Ann-Leonie Wiechmann von der Kids Tour 2007 aus Berlin zurück

31.08.07 (dp) Mit dem violetten Trikot der Siegerin kehrte Ann-Leonie Wiechmann vom RSC Hildesheim von der Kids Tour 2007 aus Berlin zurück. Über 100 Nachwuchspedaleure aus Europa standen am Start zur 15. internationalen Kids Tour in Berlin. Für den Landesverband Niedersachsen wurde neben den Hildesheimer U13-Fahrern Anna Wiechmann, Michelle Buchholz und Luca Niederlag auch der amtierende Landesmeister Niklas Döring (Langenhagen) nominiert.

 Die Rundfahrt startete mit einem Einzelzeitfahren über 7,5 Kilometer. Anna Wiechmann setzte als eine der ersten Starterinnen mit einer Zeit von 12:10 min die erste Richtmarke. Luca Nierderlag kam mit 12:19 min ebenfalls auf eine Topzeit. Erst die letzten Starter konnten diese Zeiten unterbieten. Lukas Steidten (Sachsen) fuhr als erster mit 11:48 unter die 12-Minuten-Marke und sah schon wie der sichere Sieger des Einzelzeitfahrens aus. Erst der Österreicher Reinhard Sackl konnte mit der Fabelzeit von 11.26 min (entspricht 115 Pedal-Umdrehungen pro Minute und einem 40er Schnitt) Steidten noch vom ersten Platz verdrängen. Anna Wiechmann wurde in der Gesamtwertung von Jungen und Mädchen Fünfte, Luca Niederlag Sechster. Gleichzeitig übernahm Anna die Führung in der separaten Wertung der Mädchen und durfte sich das violette Trikot der Führenden überstreifen.

Am nächsten Tag stand ein Straßenrennen über 22,5 Kilometer „Rund um den Schäferberg“ auf dem Programm. Bereits in der ersten von drei zu fahrenden Runden zeigte sich Luca Niederlag im Sprint um die Punkte das erste Mal und wurde knapp geschlagen hinter Steidten Zweiter. Kurze Zeit später musste Niederlag seine Träume auf einen vorderen Platz bei der Kids Tour aber ad acta legen. Er wurde in einen Sturz verwickelt. Zwar konnte der junge Hildesheimer das Rennen wieder aufnahmen, aber den Sprung zurück in die erste Gruppe schaffte er nicht mehr. Anna Wiechmann erreichte mit der ersten Gruppe das Ziel und verteidigte das Trikot der Gesamtführenden.

Die Taktik für den letzten Tag wurde vom Landesverbandstrainer Niedersachsens vor dem Rennen festgelegt: Anna sollte die Gesamtwertung verteidigen und Luca einen vorderen Platz bei dieser Etappe erreichen. Leider stürzte Luca Niederlag erneut, so dass sich das Niedersachsenteam voll auf die Unterstützung von Anna konzentrieren konnte. Mehrere Attacken auf das Trikot konnten vor allem von Michelle Buchholz abgewehrt werden, die immer wieder attackierende Fahrer zurückholte. Anna Wiechmann überstand auch diese Etappe und gewann als erste Niedersächsin die Gesamtwertung der Kids Tour 2007 bei den Mädchen. Das violette Trikot ist bislang die sportlich wertvollste Trophäe der jungen Hildesheimerin.

Bei einem Radrennen in Göttingen sicherte sich Tom Pätzold vom RSC Hildesheim den zweiten Platz. Nachdem das Feld die ersten der 20 zu fahrenden Runden zu gemächlich anging, ergriff der junge RBG-Schüler die Initiative und attackierte. Lediglich Guido Bötticher (Breitenworbis) und Beat Flock (Langenhagen) konnten Tom Pätzold folgen. Das Trio baute ihren Vorsprung auf der schnellen 800-Meter Runde kontinuierlich aus. Im Sprint musste sich der im jüngeren Jahrgang fahrende Pätzold dem besseren Sprinter Bötticher beugen und wurde Zweiter.

Ebenfalls den zweiten Platz erreichte Emma Hinze (RSC) in der Klasse U11 weiblich. Es gewann Nadine Nachtwey aus Wingerode.

Im Rennen der Junioren wurde Niklas Brandes (RSC) Sechster. Im Kriterium über 40 Runden (32 Kilometer) gab die starke Bundesliga-Mannschaft aus Erfurt klar den Ton an. Bereits in der zweiten Runde attackierte der spätere Sieger Marcel Arnold. Zu ihm gesellten sich noch zwei Mannschaftskollegen. Niklas Brandes kämpfte in der Verfolgung, konnte die Lücke aber nicht schließen. Am Ende wurde er als bester Fahrer ohne Punkte Sechster.

Nach oben